It is currently 27. Jun 2019 10:27  



Herzlich Willkommen auf NEXXUS - Earth News !!!

    >>> NEXXUS  Vital  <<<  In den kommenden Tagen wird NEXXUS ab und zu DOWN sein ... Umstellung auf VITAL  :)  ADMIN  

 




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 212

 Zwölf Lektionen, um nach einem Finanzkrach zu überleben 
AuthorMessage
Forum Admin
User avatar

Joined: 08.2014
Posts: 3683
Location: Milchstrasse
Gender: Male
Post Zwölf Lektionen, um nach einem Finanzkrach zu überleben
Zwölf Lektionen, um nach einem Finanzkrach zu überleben !!!

Daniel Barker:

So traurig es auch ist, die laufende Krise in der Ukraine beobachten zu müssen – aus der Notlage der Bürger dort können wir ein paar Lektionen lernen. Die Ukraine war ein stabiles und relativ wohlhabendes Land; innerhalb von nicht einmal einem Jahr stürzte es ins Chaos.

Image

Viele Finanzanalysten und andere Experten sagen für die nahe Zukunft einen Wirtschaftskollaps in den USA voraus. Es könnte noch Monate oder ein paar Jahre dauern, aber immer mehr informierte Kreise sind sich darin einig, dass den Vereinigten Staaten nach dem Krach ein ähnlicher Zusammenbruch der Gesellschaft drohen kann, in dessen Folge das Kriegsrecht verhängt wird oder sogar ein Bürgerkrieg ausbricht.

Fernando »FerFAL« Aguirre von der Website TheModernSurvivalist.com hat unter der Überschrift »12 Survival Lessons from Ukraine« (»Zwölf Überlebens-Lektionen aus der Ukraine« ) eine Liste zusammengestellt. Sie beruht hauptsächlich auf Blog-Einträgen eines ukrainischen Bürgers, der sich selbst »George1980« nennt.

Aguirre liefert detaillierte Beschreibungen jedes Eintrags auf seiner Liste, es ist informativer und interessanter Lesestoff. Ich empfehle ihn allen, die sich auf Konflikte vorbereiten wollen, die uns bevorstehen könnten.

Hier ist seine Liste, zusammen mit meiner kurzen Zusammenfassung jedes Punktes:

»Artillerie und Infanterie schlagen Überlebens-Heldenfantasien. In. Allen. Fällen.« – Die Ukrainekrise hat erneut bewiesen, dass selbst ein gut bewaffneter Bürger gegen eine ganze Armee praktisch machtlos ist. Es ist töricht zu glauben, ein Einzelner oder auch eine Gruppe von Menschen mit leichten Waffen könnten Widerstand gegen einen Eindringling leisten, der mit Flugzeugen, Panzern, Artillerie, Raketen und Bomben ausgerüstet ist. Das heißt allerdings nicht, dass Sie sich nicht zumindest ein paar Waffen zulegen sollten, um im Ernstfall sich und Ihre Familie zu schützen.

»Decken Sie den Grundbedarf. Essen, Wasser, Obdach und Medikamente.« – Zigtausende Menschen in der Ukraine, die wenig oder nichts zu essen haben, kein Wasser, kein Benzin, keinen Strom und andere überlebenswichtige Dinge, sind der Beweis dafür, wie wichtig es ist, sich für den Fall eines längeren Desasters mit dem Nötigsten einzudecken.

»Verhalten, Kleidung und Montur können dazu führen, dass Sie getötet oder verhaftet werden.« – Ungewöhnlich auszusehen oder sich so zu verhalten, kann in Unruhezeiten gefährlich sein. Unauffällig zu bleiben kann der Schlüssel zum Überleben sein.

»Lernen Sie, sich an Kontrollpunkten richtig zu verhalten.« – Unter dem Kriegsrecht oder im Krieg sind Kontrollpunkte an der Tagesordnung. Sie sollten sich überlegen, was Sie dabeihaben und wie Sie sich verhalten, wenn Sie einen Kontrollpunkt passieren müssen.

»Schusswaffen können Sie retten, aber Sie können deswegen auch getötet werden.« – Zu wissen, wann und wie Sie eine Waffe tragen, ist genauso wichtig wie zu wissen, wie man sie benutzt. Es gibt viele Szenarien, in denen es besser ist, eine Waffe zu verstecken, abzustoßen, zu tauschen oder zu verkaufen, als dass sie gefunden wird oder Sie mit einer Waffe gesehen werden.

»Besorgen Sie sich eine Glock Kaliber neun Millimeter oder ein Gewehr mit Klappschaft.« – Wenn Sie Ihre Schusswaffen aussuchen, wählen Sie welche, die leicht, einfach zu verstecken und leicht zu verkaufen oder zu tauschen sind. Eine Glock Kaliber neun Millimeter und ein AK sind eine gute Wahl.

»Pass und Identitätsausweis sind äußerst wichtig.« – Nur rund ein Drittel der Amerikaner hat überhaupt einen Pass. Dabei sind Pass und gültiger Identitätsausweis im Notfall wichtig für das Passieren von Kontrollpunkten oder die Ausreise aus dem Land. Es ist ganz einfach, sich einen Pass zu besorgen – jeder sollte das tun, bevor er ihn wirklich braucht.

»Bargeld zählt.« – Im Fall eines Finanzkrachs kann die Währung eines Landes in kürzester Zeit fast wertlos werden. Deshalb ist es gut, Geld in verschiedenen Währungen (sowie Gold oder Silber) bereit zu haben, wenn der Dollar einbricht.

»Bereiten Sie Ihr EVD vor.« – »EVD« steht für das englische »Every Day Carry« und bezeichnet alles, was Sie an kleinen Dingen für das Überleben brauchen. Sie sollten zumindest ein Vielzweck-Werkzeug und eine Auswahl von Spezialwerkzeugen für den Notfall bereithalten.

»Eröffnen Sie ein Konto im Ausland.« – Im äußersten Fall ist es extrem weise, Geld außerhalb des eigenen Landes deponiert zu haben.

»Seien Sie bereit, sich schnell zurückzuziehen und zu wissen, wann es an der Zeit ist.« – Warten Sie nicht, bis ein Wirtschaftskrach oder eine andere Katastrophe passiert, sondern fangen Sie jetzt an, Ihr Überleben zu planen. Fangen Sie jetzt an, sich vorzubereiten, oder Sie könnten sich in einer extrem gefährlichen Lage wiederfinden – wer nicht zumindest halbwegs vorbereitet ist, hat im Ernstfall keine Chance.

QUELLE: http://info.kopp-verlag.de

_________________
Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! Bertolt Brecht


25. Apr 2015 19:41
Profile Send private message
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.