Aktuelle Zeit: 18. Dez 2017 17:25  



Herzlich Willkommen auf NEXXUS - Earth News !!!

 NEXXUS schliesst  seine Tore !  Danke Euch  aber es ist Zeit  zu gehen  <3 ADMIN 




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 31

 Die Eliten sind die paranoidsten Prepper überhaupt... 
AutorNachricht
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 3683
Wohnort: Milchstrasse
Geschlecht: männlich
Beitrag Die Eliten sind die paranoidsten Prepper überhaupt...
Die Eliten sind die paranoidsten Prepper überhaupt: Superjachten, Flucht-U-Boote und Luxus-Bunker (Video) !!!

Wenn es um die “Vorbereitung“ geht, bringen es viele unter den Eliten auf ein vollkommen anderes Niveau. Wie Sie unten sehen werden, sind die Eliten bereit großes Geld für die neusten Sicherheitsmaßnahmen in ihren Häusern, luxuriöse bombensichere Bunker und Superjacht mit Flucht-U-Booten zu bezahlen. Einige der von den Eliten für ihre eigene Sicherheit geforderten Dinge, gehen selbst über das hinaus, was wir in einem James-Bond-Film sehen und das Bedienen der Vorbereitungsmaßnahmen der Eliten ist zu einem Multi-Milliarden-Dollar-Geschäft geworden.

Derweil verspotten die im Besitz der Eliten befindlichen Medienkonzerne den Rest von uns dafür, dass wir uns vorbereiten. Wir sehen ständig Schlagzeilen wie die folgende, die bei einer großen amerikanischen Nachrichtenagentur erschien:

Bild

»Prepper: Lernen Sie die paranoiden Amerikaner kennen, die die Apokalypse erwarten«

Nun, wenn wir paranoid sind, weil wir ein paar zusätzliche Lebensmittel und Versorgungsgüter für die Zukunft zur Seite legen, was sind dann die Menschen, über die Sie in diesem Artikel lesen werden?

Die Eliten leben in einer Welt, die vollkommen anders ist als die Welt, in der Sie und ich leben. In reichen Enklaven globaler Großstädte wie London sind Elitäre bereit, enorme Mengen an Geld zu berappen um sicherzustellen, dass alle anderen draußen gehalten werden. Das Folgende stammt aus einem englischsprachigen Artikel mit der Überschrift »Die paranoide Welt der Superreichen von London: DNA-Security, Sicherheitsnebel und Superjacht mit Flucht-U-Boot« vom London Evening Standard veröffentlicht wurde:



Das Geschäft boomt, weil Milliardäre ein paranoider Haufen sind. Man nehme einen, der kürzlich nach Mayfair gezogen ist. »Er wollte alles, vom Schutz vor Cyberhacking, physisches Eindringen bis Kidnapping.«, sagt Bond Gunning. »Zuletzt haben wir Fingerabdruck-Schlösser für Familienmitglieder und programmierbare Schlüssel für Mitarbeiter installiert, die die Zeit, die sie auf dem Grundstück verbringen dürfen, begrenzen und auch die Räume die sie betreten dürfen.«

»Innen und außen haben wir Überwachungskameras installiert, die 24 Stunden aufzeichnen und so Hi-Tech sind, dass sie den Unterschied zwischen einem Hund, einer Katze und einem Menschen erkennen. Im Garten gibt es Wärmebild-Kameras zur Erfassung von Hitzequellen. Was Eindringlinge nicht verbergen können, ist die eigene Körpertemperatur.«

»Sollte ein Eindringling den Kameras ausweichen oder Warnungen ignorieren, dann übermitteln die Kameras automatisch ihre Aufnahmen. Das Haus selbst ist mit schusssicherem Glas gesichert und hat in allen Räumen Alarm-Sensoren. Es gibt einen schuss-, gas- und bombensicheren Panik-Raum, mit eigenen Nahrungsmitteln und Wasser, medizinischem Bedarfsmaterial, Kommunikationseinheit und sicherer Frischluftzufuhr. Nur für den Fall, dass die Familie es nicht rechtzeitig dorthin schafft, werden die wichtigsten Räume mit verstärkten Rollläden versiegelt.«


Für viele Elitäre sind diese extremen Sicherheitsmaßnahmen aber schlichtweg nicht genug. Deshalb gehen die Verkäufe von »Luxus-Weltuntergangs-Bunkern« absolut durch die Decke.

Wenn es unerwartet zum »Ende der Welt« kommt, dann wollen Menschen mit hohem Eigenkapital sicher sein, dass es für sie und ihre Familien einen Ort gibt, an den sie gehen können. Das Folgende ist ein Auszug aus einem Artikel über eine derartige Einrichtung in Indiana:

Während wir den US-Highway 41 in Terre Haute, Indiana, entlang fahren, besteht mein Reiseleiter darauf, dass ich ihm mein iPhone gebe. Dann gibt er mir eine Augenbinde aus Satin. Die Bedingungen unserer Reise waren klar – ich durfte nicht wissen wohin wir fahren oder wie wir dort hingekommen sind. Denn wir sind auf dem Weg zu einem geheimen Untergrund-Bunker, eingerichtet für das Überleben des Endes der Welt, wie auch immer diese Apokalypse ausschauen mag.

Als ich meine Augenbinde abnehme, stehe ich auf einer grasbedeckten Waldlichtung und schaue auf eine kistenartige Betonstruktur, die als Eingang zu einer Kommunikations-Einrichtung der Regierung aus Zeiten des Kalten Kriegs dient und nach der Entkernung und Neueinrichtung jetzt Vivos Indiana ist. Es handelt sich um das Ritz Carlton der Weltuntergangs-Bunker, ein Versteck in dem die Bewohner einen nuklearen Winter oder eine Zombie-Apokalypse im Luxus und mit Stil aussitzen können, während der Rest der Menschheit dahinschmiltzt und sich in Wohlgefallen auflöst.

Die Decke der Wohnbereiche ist 12 ½ Fuß [rund 3,80 m] hoch, es finden sich üppige schwarze Ledersofas, Wände mit fröhlichen Malereien von Pariser Straßenszenen, hochgewachsene Farne und Plüsch-Teppiche. Auf einem großen TV-Bildschirm läuft Faith Hill und davor stehen drei Reihen bequemer Lehnsessel. Die Schränke sind gefüllt mit 60 verschiedenen gefriergetrockneten Lebensmitteln und Dosen – zum Abendessen könnte es Spaghetti Aglio e Olio auf gebratenem Steakstücken geben, dazu einen frischen Salat aus Tomaten und Zucchini aus dem hydroponischen Garten und dekadente Turtle Brownies.

In einem Schlafzimmer, entworfen für vier Leute (es gibt größere für sechs), stehen doppelstöckige Queen-Size-Doppelbetten, bezogen mit elfenbeinfarbigen Laken mit 600er Fadenzahl und Bettbezügen, die einem Vier-Sternehotel würdig sind – was auch auf der Webseite von Vivos betont wird.

Bild

Das hört sich doch entzückend an.

Aber normale Menschen wie wir, können sich so etwas nicht leisten. Ausschließlich die Elite wird es sich leisten können, sich in Untergrund-Bunkern zu verkriechen, während die Welt über ihren Köpfen dem Wahnsinn verfällt.

Andere Elitäre werden sich mit ihren Superjachten auf den offenen Ozean absetzen, wenn alles anfängt in seine Einzelteile zu zerfallen.

[html]<iframe width="608" height="371" src="https://www.youtube.com/embed/7F3TgmRn1HI" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>[/html]

Und für den Fall, dass ihre Superjachten bedroht werden, haben einige sogar »Flucht-U-Boote«. Der Evening Standard führt dazu weiter aus:

Das ultimative Vehikel der Wahl ist nicht länger eine gepanzerte Limousine oder ein Privat-Jet. Die sind so jahrtausendwende-mäßig. Wenn man heutzutage angeben will, dann braucht man sein eigenes U-Boot, welches aus einem unter dem Wasserspiegel liegenden Abteil der eigenen Superjacht abtaucht. »Es ist ein Spielzeug, aber wenn es zum Schlimmsten kommt, dann könnte es auch eine Fluchtmöglichkeit sein«, sagt ein prominenter Magnat aus London mit einer Schwäche für in Monaco liegende Superjachten – sofern sie militärische Radarstörsender, Raketen und Verteidigungstorpedos haben.

Warum genau sind also heutzutage so viele unter den Eliten derart besorgt um ihre Sicherheit?

Warum gehen viele von ihnen so weite Wege, um sich auf das Schlimmste vorzubereiten?

Wissen sie etwas, was der Rest von uns nicht weiß?

QUELLE: http://www.pravda-tv.com

_________________
Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! Bertolt Brecht


28. Okt 2015 18:08
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de