Aktuelle Zeit: 18. Okt 2017 16:35  



Herzlich Willkommen auf NEXXUS - Earth News !!!

 NEXXUS schliesst  seine Tore !  Danke Euch  aber es ist Zeit  zu gehen  <3 ADMIN 




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 19

 Erdbeben erschüttern Chile und Baden-Württemberg 
AutorNachricht
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 08.2014
Beiträge: 3683
Wohnort: Milchstrasse
Geschlecht: männlich
Beitrag Erdbeben erschüttern Chile und Baden-Württemberg
Erdbeben erschüttern Chile und Baden-Württemberg !!!

Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat am Freitag das Zentrum und den Süden Chiles erschüttert. Wie das nationale Erdbebeninstitut (SMN) mitteilte, lag das Zentrum in der Region Maule südlich von Santiago in 87,5 Kilometern Tiefe.

Bild

Auch dort wackelten Häuser, über Schäden wurde aber zunächst nichts bekannt. Wie die Behörden mitteilten, bestehe keine Tsunamigefahr. Schwere Erdbeben sind in Chile keine Seltenheit.

Im September 2015 starben zwölf Menschen bei einem der schwersten Beben in der Region. Es hatte die Stärke 8,4. Um den Pazifischen Ozean herum liegt ein Gürtel aus etwa 450 aktiven Vulkanen, der als Pazifischer Feuerring bezeichnet wird. Hier treffen verschiedene Platten der Erdkruste aufeinander.

Es kommt dort zu tektonischen Verschiebungen und Verwerfungen, die Erdbeben auslösen können.

Laut der europäischen Erdbebenwarte EMSC lag das Epizentrum 175 km südlich der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile, die Stärke wird mit 6,3 angegeben, mit einer Tiefe von 90 km.

Bild

Erdbeben im Kreis Konstanz spürbar:

Ein Erdbeben hat die Gemeinde Hilzingen im Kreis Konstanz zittern lassen. Nach Angaben der Polizei wurden keine Schäden gemeldet.

Ein Erdbeben hat die Gemeinde Hilzingen im Kreis Konstanz zittern lassen. Die Stärke habe am Donnerstag bei 3,0 auf der Richter-Skala gelegen, sagte ein Sprecher des Freiburger Regierungspräsidiums am Freitag. Laut dem Landeserdbebendienst Baden-Württemberg lag das Epizentrum des Bebens um 6.48 Uhr genau in Hilzingen und war vermutlich in einem Umkreis von rund zehn Kilometern spürbar. Nach Angaben der Polizei wurden keine Schäden gemeldet. Es hätten sich allerdings Anwohner gemeldet, die das Beben zunächst nicht einordnen konnten, sagte ein Sprecher.

„Es war wie ein harter Rums, als würde irgendwo was umfallen oder ein Auto in eine Wand fahren“, sagte der Bürgermeister von Hilzingen, Rupert Metzler (FDP). „Das war eher ungewöhnlich. Ich habe schon ein paar leichtere Erdbeben erlebt, sonst war es immer so eine Art Grummeln.“

Hat er sich nach den Vorfällen in Italien mehr Sorgen gemacht als sonst? „Eigentlich nicht“, sagte Metzler. „Das ist hier recht häufig der Fall, dass es leichtere Erdbeben gibt.“ Die Region ist nach Angaben des Regierungspräsidiums eine Erdbebenzone 2. Insgesamt gibt es drei Zonen. Am stärksten betroffen von einer Erdbebengefahr sind demnach Gebiete auf der Schwäbischen Alb und bei Lörrach.

Bild

Ein Experte hatte erst kürzlich davor gewarnt, dass sich auch im Südwesten ein starkes Erdbeben wie in Mittelitalien ereignen könne. Ein Beben auf der Richterskala zwischen sechs und sieben Punkten habe es im Jahr 1356 in Basel gegeben, sagte Wolfgang Brüstle vom Landeserdbebendienst dem Sender SWRinfo. Damals seien Stärke und Schäden vergleichbar gewesen mit den jüngsten Beben in Mittelitalien. „Wir wissen nicht, wann so ein Beben wiederkommt.“

Video: Der Hegau gehört zu den Naturräumen in Südwestdeutschland, die besonders stark vom miozänen Vulkanismus geprägt wurden. Anhand von Landschaftsanimationen und Videoaufnahmen vor Ort (Frühling 2011 und 2012) wird seine interessante geologische und geographische Geschichte nachgezeichnet.

[html]
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

[/html]

Kleinere Erdbeben werden im Südwesten immer wieder registriert. Nach Messungen des Erdbebendienstes Südwest hat es im Hegau in den vergangenen Tagen immer wieder leicht gebebt. Die Erdstöße lagen zumeist in einer Tiefe von fünf Kilometern. Sie waren jedoch mit Stärken zwischen 0,2 und 1,9 deutlich unter dem Wert von dem Erdstoß in Hilzingen.

Auch in der Nacht hat bereits um 4.42 Uhr die Erde gebebt, allerdings nur mit einem Wert von 1,5 auf der Richterskala. Ein minimales Beben hatte es zuletzt im Oktober auch in Rielasingen-Worblingen gegeben, allerdings war dies mit 0,6 vermutlich kaum jemandem aufgefallen.

Allerdings seien derart heftige Beben in Baden-Württemberg aus historischer Sicht sehr viel seltener als in Italien. Dort hatte am vergangenen Sonntag ein Erdbeben der Stärke 6,6 Städte die Gegend nordöstlich von Rom verwüstet, es folgten zahlreiche Nachbeben.

Tote gab es nicht, unter anderem, weil nach ersten Beben vier Tage zuvor gefährdete Stadtzentren geräumt worden waren. Im August waren jedoch bei einem Erbeben der Stärke 6,1 in Umbrien und Marken fast 300 Menschen gestorben.

QUELLE: http://www.pravda-tv.com/

_________________
Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! Bertolt Brecht


5. Nov 2016 18:59
Profil Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de